Psychotest Gehen Sie über Leichen?

"Tja, Pech gehabt!"

In der US-amerikanischen Serie "House of Cards" wird diese Frage von einem Charakter-Paradebeispiel mit einem riesengroßen "Ja" beantwortet. Frank Underwood (gespielt von Kevin Spacey) ist Berufspolitiker. Er fängt von unten an und geht kompromiss- und gnadenlos bis an die Spitze. Seinen Weg dorthin pflastern sprichwörtliche und auch filmisch-reale Leichen. Er kennt kein Mitleid.
Fehlendes Mitleid ist eine zentrale Voraussetzung, um über Leichen gehen zu können, wenn man persönliche Ziele verwirklichen will. Also, wir müssen gar nicht in die Ferne schweifen, denn das Schlechte liegt so nahe. Obwohl, die Underwood-Fähigkeiten sind ja aus Sicht des Betreffenden gar nicht so schlecht. Man macht schnell Karriere.

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Was schwebt Ihnen beruflich vor?

Der Spaßfaktor darf nicht fehlen.

Chefsessel.

Also, irgendwann will ich schon so richtig Karriere machen.

Künstler oder Philosoph oder Lebenskünstler.

Weltherrscher.

Frage 2

Wie stehen Sie zum Thema Mobbing?

Ich gestehe, ein paar Mal war ich Täter.

Positiv - wenn es mir hilft.

Neeeee, lass mal.

Wer mobbt, ist menschlicher Abschaum.

Also, ich gebe zu, ich bin manchmal so ein kleiner einfallsreicher Sadist.

Frage 3

Sie finden aus Zufall bei Ihrem Vorgesetzten eine "Leiche im Keller" (Ehefrau betrogen, Geld veruntreut usw.). Was tun Sie?

Ich mache die Angelegenheit sofort öffentlich.

Mit ihm darüber reden, vielleicht springt ja was für mich raus.

Das Geheimnis für mich behalten und irgendwann zu meinem Vorteil nutzen.

Ich erpresse ihn, dann säge ich ihn ab.

Ich verdränge die Sache sofort.

Frage 4

Sie sind gerade mit dem Auto auf dem Weg zu einem wichtigen Meeting, da springt Ihnen ein Hund vor die Kühlerhaube. Peng! Jetzt liegt ein schwerverletztes Tier vor Ihrem Kühlergrill auf der Straße. Was tun Sie?

Ich sage einem Passanten Bescheid, dass er den Tiernotarzt anrufen soll. Gibt es so was?

Ich verständige einen Tierarzt und warte so lange.

Hallo? Aussteigen und dem Hund helfen.

Ich fahre aus Mitleid viermal über das Tier, damit es nicht leidet.

Was für eine Scheißfrage: Mit Vollgas drüberfahren natürlich, ich habe doch ein MEETING!!!

Frage 5

Was halten Sie von dem Satz: Einem guten Feind sollte man ganz nah sein.

Klingt doch gut, dann kann man ihm besser eine reinwürgen.

Also, so was Beklopptes habe ich noch nie gehört.

Hm, vielleicht meint der Satz: Sei ihm nah, um ihm zu helfen?

Klingt irgendwie sinnlos. Verstehe den Sinn nicht.

Der Satz könnte von mir sein: Mach' dir deinen Feind zum Freund - und irgendwann, wenn er es am wenigsten erwartet, verpasst du ihm den K.-o.-Schlag.

Frage 6

Wie viele Freunde haben Sie?

Ganz, ganz viele, online und real.

Viele reale.

Wenige, ich wähle sie nach dem Nutzen aus, den Sie mir bringen können.

Keine. Meine Familienangehörigen sind meine Freunde.

Wenige. Einige gute, einige, bei denen ich in den sauren Apfel beißen muss.

Frage 7

Welche der folgenden philosophischen Weisheiten finden Sie am sympathischsten?

"Edel und sittlich sei der Mensch." (Goethe)

"Der Mensch ist des Menschen Wolf." (Thomas Hobbes)

"Mir geht nichts über mich." (Max Stirner)

"Wir brauchen Eier." (Oliver Kahn)

"Der größte Kick des Menschen ist der Mitmensch." (Joachim Bauer)

Frage 8

Sie liegen auf dem Sterbebett. Um Sie herum Ihre Lieben. Mit welchem Satz würden Sie abtreten?

"Ich habe alles Geld noch in den letzten Jahren verprasst, damit ihr nichts abbekommt!"

"Scheiße, jetzt kann ich nicht mehr über Leichen gehen!"

"Ich liebe euch! Alles ist gut!"

"Verzeiht mir meine Verfehlungen."

"Gebt mein Erbe nicht gleich auf einmal aus."

Gehen Sie über Leichen?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen