Psychotest Haben Sie Zivilcourage?

"Hey, hör auf damit!"

Was meinen Sie: Würden Sie jemandem im Alltag in einer Notlage helfen, etwa wenn er verletzt vor Ihnen liegen würde? Die meisten Menschen antworten auf die simple Frage mit einem klaren Ja!
In der Realität sieht dies anders aus. Es gibt viele Studien, die menschliche Hilfsbereitschaft in Alltagssituationen zum Thema gemacht haben. Endergebnis: Viele laufen weiter und tun so, als hätten sie nichts gesehen. (Natürlich nicht alle.)
Ähnlich sieht es bei Situationen aus, in denen man auch noch eventuell selbst in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Würden Sie eine handfeste Auseinandersetzung in der Fußgängerzone oder an einer S-Bahn-Station schlichten? Oder etwa einen wahrscheinlich eskalierenden Streit zwischen Jugendlichen? Spätestens hier kommt man ins Grübeln, oder? Wie sieht es wirklich mit Ihrer Zivilcourage aus?

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Was bedeutet für Sie das Wort Moral?

Ist das Wort verwandt mit dem Begriff "oral"?

Moralisches Handeln heißt: leben und leben lassen.

Moral = gutes Handeln?

Ist das was Unanständiges?

Zu wissen, was gut und schlecht ist!

Frage 2

Sie sitzen im Bus. An der nächsten Haltestelle versucht eine alte Frau, mit einem Rollator in den Bus einzusteigen; es klappt nicht so recht. Was tun Sie?

Mit dem Handy online gehen und chatten.

Ich stehe ohne nachzudenken auf und helfe selbst.

Ein Video machen und es mit dem Kommentar "LOL!" posten.

Mich aufregen, ich hab's nämlich eilig.

Ich rufe nach vorne: "Kann mal jemand der Frau helfen!"

Frage 3

Was war das Höchste, was Sie jemals "einfach so" für jemanden getan haben, den Sie nicht kennen?

Trinkgeld gegeben.

Ich habe jemandem meinen leeren Einkaufswagen überlassen - mit ner Münze drin.

Ich habe wirklich mal jemandem die Haut gerettet.

Habe öfter mal Geld gespendet.

Was interessieren mich Fremde?

Frage 4

Ganz konkret: Würden Sie bei einer Schlägerei dazwischengehen?

Auf jeden Fall dann, wenn die Beteiligten so zwischen 0 und 3 Jahren alt sind.

Ja, ohne Wenn und Aber.

Kommt drauf an, ich würde aber zumindest mit dem Handy den Notruf wählen.

Nö.

Wieso dazwischen, ich bin doch immer mittendrin.

Frage 5

Was halten Sie von Menschen, die jedes Jahr von staatlichen Einrichtungen für ihr Engagement ausgezeichnet werden?

Sollte man viel öfter machen, nicht nur um die Weihnachtszeit.

Wer wird von wem ausgezeichnet?

Jo, kann man machen.

Das ist famegeiler Abschaum.

Diese Personen sind echte Vorbilder.

Frage 6

Hin und wieder kommt es vor, dass Menschen, die Zivilcourage zeigen, letztlich selbst verletzt werden. Was meinen Sie dazu?

Selbst schuld!

So isses halt im Leben: mal gewinnst du, mal verlierst du.

So was macht mich wütend und unglaublich traurig.

Wenn ich davon höre, fällt es mir schwer, noch an eine höhere göttliche Macht zu glauben.

Davon will ich gar nichts hören.

Frage 7

Was wäre Ihre Reaktion, wenn Ihnen jemand aus Zivilcourage aus der tiefsten Patsche hilft?

Nix.

Ihn/sie für ne Auszeichnung von staatlicher Seite aus vorschlagen.

Ihm/ihr Geld zukommen lassen.

Mich irgendwie erkenntlich zeigen.

Ich tappe nie in eine Art von Patsche.

Frage 8

Glauben Sie, dass jeder Mensch zivilcouragiert handeln kann?

Das würde ich mir wünschen.

Ja, wir kommen ja alle sozial zur Welt.

Das interessiert mich nicht.

Nein, Menschen sind von Grund auf egoistisch.

So tickt der Mensch nicht.

Haben Sie Zivilcourage?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen