Psychotest Können Sie gut Nein sagen?

"Nein!"

Interessanterweise lernt man die Kompetenz zum Neinsagen-Können schon in der Kindheit. Hierbei kommt es vor allem auf die ersten Lebensjahre an, genauer gesagt, auf die Erfahrungen mit dem sozialen Umfeld. Wenn das Kind seinen eigenen Willen entwickeln und altersgemäß ausdrücken darf, fördert dies eben nichts anderes als die Kompetenz zum Neinsagen-Können. Wir alle kennen natürlich auch die andere Seite der Medaille.
Geradeheraus gesagt: Es ist wichtig, selbstbewusst aufzutreten, seine Interessen zu verteidigen. Können Sie in den wichtigen Momenten des Lebens Nein sagen?

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Ihre "BF" (beste Freundin) ruft Sie nachts um drei an mit den Worten: "Hol mich bitte ab, ich komm' sonst nicht mehr nach Hause!" Was tun Sie?

Lange um den heißen Brei rumreden, aufregen und Sie dann abholen.

Ich bin nachts telefonisch nicht erreichbar.

Ich zieh' mich innerhalb von Sekundenbruchteilen an und steige ins Auto, ist doch klar!

Ich empfinde sofort Mitleid - und natürlich hole ich sie dann ab.

Ich frage sie, ob sie noch alle Latten am Zaun hat, gebe Ihr die Telefonnummer vom Taxiunternehmen und lege auf.

Frage 2

Wenn Sie Ihr Chef aus heiterem Himmel darum bittet, zwei Überstunden zu machen, obwohl Sie einen wichtigen Privattermin haben, was tun Sie?

Ich eiere ein bisschen rum und stimme seinem Anliegen dann zu (und ärgere mich dann später).

Ich sage: "Ja!"

Ich erkläre ihm sachlich und ohne innere Anspannung, dass ich noch wichtige Termine habe und dass es daher nicht gehen würde.

Ich eiere etwas länger herum, stimme zu und überlege im Nachhinein, was ich hätte eigentlich sagen könne.

Ich sage: "Nein!" Und dann erkläre ich ihm, warum es nicht geht.

Frage 3

Ihr Partner will Sex, Sie nicht, was tun Sie?

Ich sage: "Nee, keine Lust, später vielleicht!"

Ich eiere ein bisschen rum und lasse mich dann schnell umstimmen.

Ich machs natürlich trotzdem, was sonst?

Ich winde mich etwas länger und lasse mich dann umstimmen.

Ich sage: "Nee, keine Lust, mach's dir selbst!"

Frage 4

Bei welchen Themen können Sie sich gegenüber Ihren Eltern durchsetzen?

Beim Thema "Meine eigene Freizeitgestaltung".

Beim Thema "Meinen eigenen Haushalt führen".

Die lassen mich in Ruhe mein Ding machen - und die wissen auch, warum es gut ist, mir nicht in meinen Kram reinzureden.

Bei gar keinem, die sind viel zu dominant und außerdem beratungsresistent.

Bei vielen Themen, bei manchen nicht.

Frage 5

Wenn Sie beim Thema Durchsetzungskompetenz an Ihre Kindheit denken, was geht Ihnen da durch den Kopf?

Dass ich es meistens allen recht machen musste.

Ich musste mich stets so verhalten, wie es von mir erwartet wurde. Andersfalls wurde ich bestraft oder mit Liebesentzug bedacht.

Man hat viel von mir erwartet, und ich habe im Großen und Ganzen die Erwartungen erfüllt.

Dass ich mein eigenes "Reich" hatte, es diente mir als Rückzugsort.

Dass ich mein eigenes Selbst entfalten durfte.

Frage 6

Welcher Traum kommt Ihnen bekannt vor?

Ich baue eine Welt mit selbstbestimmten Menschen.

Ich bin Diktator.

Ich baue eine bessere Welt als diese, eine glücklichere.

Ich laufe mit ner Waffe durch die Stadt und mache mordsmäßig viel Kleinholz.

Dass ich meine Eltern, meinen Chef, meinen Partner foltere - aber bei dieser Vorstellung bekomme ich sofort ein schlechtes Gewissen.

Frage 7

Welche Beschwerden haben Sie gelegentlich?

Magen- und Darmbeschwerden!

Migräne, Depressionen, Burn-out-Symptome.

Gar keine!

Das letzte Mal war ich vor zwei Jahren beim Arzt.

Durchschlafstörungen.

Frage 8

Wer ist Ihr Vorbild?

Abraham Lincoln.

Der Ja-Sager (mit Jim Carrey in der Hauptrolle).

Christian Wulff.

Mein Vater.

Jeder, der selbstbewusst sein Leben lebt!

Können Sie gut Nein sagen?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen