Persönlichkeit

Wer bin ich, wer will ich sein?

Sobald Menschen zusammenkommen, geht es um Beziehungen. Wir wollen uns selbst und die anderen verstehen. Interessant ist, dass wir dann meistens viel Energie und „Kopfarbeit“ investieren, um das Verhalten der anderen zu deuten.

Wie sieht es aber bei uns selbst aus? Ohne groß darüber nachzudenken, sagen die meisten von sich selbst: „Ich bin normal!“ Was aber genau ist denn Normalität? Vielleicht ist ja schon das „Normale“ recht konfliktbeladen.

Wir verfolgen die Spur zu unserem Inneren. Begleiten Sie uns, es ist eine spannende Reise ins Ich.

Wie glücklich sind Sie?

Glück. Was ist das eigentlich? Nun, für jeden ist Glück etwas anderes. Aber es gibt doch ein paar Glücks-Grundlagen: wahre Freunde, eine erfüllende Partnerschaft, den „richtigen“ Job und vor allem Gesundheit. Sind Sie glücklich?

Erkennen Sie falsche Freunde?

Wahre Freunde erkennt man in der Not, so sagt man. Ist auch so. Bekannte hat man in der Regel viele, echte Freunde aber nur wenige. Und da gibt es dann noch die sogenannten falschen Freunde. Erkennen Sie die die falschen „Fuffziger“?

Wie alt sind Sie wirklich?

Neben dem Lebens- gibt es natürlich noch das geistige oder mentale Alter. Manche Erwachsene denken und verhalten sich daher wie kleine Kinder; und es gibt auch junge Menschen, die im Oberstübchen älter sind als Methusalem! Wie sieht es bei Ihnen aus?

Sind Sie ein guter Autofahrer?

Gerade beim Thema Autofahren zeigt sich, wie weit die Selbst- und Fremdeinschätzung auseinanderliegen können. Die meisten Autofahrer halten sich für „besser als der Durchschnitt“ – was gar nicht sein kann. Sind Sie ein guter Autofahrer?

Haben Sie Menschenkenntnis?

Menschenkenntnis bringt uns so richtig weiter. Wir können ruckzuck das Gegenüber einschätzen und so anpacken, dass eine positive Beziehung entsteht. Aber mal ehrlich: Mit der Menschenkenntnis ist es ziemlich verzwickt.

Sind Sie ein schlechter Mensch?

Der Volksmund sagt: Es gibt solche und solche – Menschen. Ja, das Spektrum ist sehr vielfältig. Wo stehen Sie? Sind Sie etwa ein schlechter Mensch?

Sind Sie ein Narzisst?

In Gesprächen wird das Motto „Immer, immer, immer ich“ verwirklicht. Die Betreffenden brauchen vor allem eins: Anerkennung. Ist der Narzissmus sehr stark ausgeprägt, ist der Nervfaktor sehr hoch. Wie narzisstisch sind Sie?

Sind Sie ein Soziopath?

Das Interesse an Soziopathen ist riesengroß. Denken wir nur an die bekannten Serientäter wie Ted Bundy; aber auch die Filmfigur Hannibal Lecter („Das Schweigen der Lämmer“) lässt uns freudig frösteln.

Tatsache ist: Ein bisschen Soziopath steckt in jedem von uns. Das Böse ist unter uns.

Sind Sie ein Arschloch?

Oft kommt man zu dem Schluss: „Arschlöcher regieren die Welt!“ Mal angenommen, das würde stimmen. Dann hätte der Arschlochfaktor auch was Positives! Und so ist es auch! Sind Sie ein bisschen wie ein (liebenswürdiges) Arschloch?

Wie gut funktioniert Ihr Bauchgefühl?

Wir Menschen haben, ganz allgemein gesagt, Emotionen und Gedanken. Vor allem die Gefühle machen unser Leben interessant. Viele wollen sich spüren, wollen emotional mitgerissen werden. Andererseits gibt es auch die Verkopften, die lieber kein Risiko eingehen. Was für ein Charakter sind Sie?

Haben Sie ein gutes Karma?

Gutes Karma ist halt einfach nur – gut. Man kommt gut mit sich selbst zurecht und mit anderen sowieso. Man ist von Grund auf gechillt. Jede gute Tat hat eine Folge. Vielleicht lohnt sich ein Leben mit Karma? Aber: Wie erhält man ein gutes Karma?