„Schaffe, schaffe, Häusle baue!“

In unserer Gesellschaft zählt vor allem: Arbeitskraft, berufliches Engagement. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen, ansonsten würde gar nichts funktionieren. Das Problem liegt wie immer im Extrem. Wer zu viel leisten muss und keine Ausgleichsmöglichkeiten hat, der hat auch gleichzeitig gesundheitlich irgendwann schlechte Karten.

Manche ersäufen ihren Kummer oder lassen ihren Stress an der Familie aus. Beides ist natürlich gleich schlecht.

Und doch hat jeder seine eigenen „Kompetenzen“, mit denen er versucht, dem Burnout zu entfliehen.

Foto: © Feodora / Fotolia