Psychotest Sind Sie ehrlich?

Ist es eigentlich gut, immer authentisch zu sein?

Wären wir dazu verflucht, in jeder Alltagssituation die Wahrheit zu sagen - nach ein paar Tagen wären wir unseren Job, unsere Familie und unsere Freunde los. Wir Menschen sind innerlich nicht ausschließlich nett und angenehm; daher nehmen wir auch unser soziales Umfeld nicht immer als nett und angenehm wahr.
In brenzligen Situationen kommen uns leicht die sogenannten Notlügen über die Lippen. In "normalen" Situationen sind wir gegenüber unserem Gesprächspartner nicht immer authentisch, um einen Vorteil einzuheimsen.
Die Hauptfrage lautet daher: "Wie viel Unehrlichkeit vertragen ich und meine Umwelt?" Wir dürfen alle mal mit dieser Frage im Hinterkopf in den Spiegel blicken und der Wahrheit ins Gesicht schauen. Also, los geht's!

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Wie ehrlich sind Sie Ihrem Partner gegenüber?

Im Allgemeinen gehen wir schon authentisch miteinander um.

Ich weiß schon, welche Themen ich zurechtbiegen muss, damit ich meine Ruhe habe.

Ich lüge schon mal - macht die Sache insgesamt einfacher.

Ich bin stolz darauf, wirklich alles auf den Tisch zu bringen.

Mir kommt es auf meinen Vorteil an, komme was wolle.

Frage 2

Wie ehrlich gehen Sie mit dem Thema Treue um?

Naja, ich schmiere es ihm/ihr nicht gleich aufs Brot, wenn ich jemanden sexy finde.

Soweit, wie es mein Partner eben zulässt, ich passe mich an.

Was er/sie nicht weiß, macht ihn/sie nicht heiß.

Zu jeder Zeit ehrlich.

Och, bestimmte Themen schneide ich erst gar nicht an, ich bin doch nicht blöd.

Frage 3

Wie ehrlich sind Sie bei Ihrer Steuererklärung?

Ich versuche immer, das Richtige zu tun.

Naja, ein bisschen "zurechtgeschönt" habe ich schon mal ein paar Zahlen.

Och, hm, ja, muss ich mich wirklich dazu äußern?

Ich gebe hier keinen Kommentar ab, das sieht bestimmt die NSA.

Da stimmt alles bis auf den Cent.

Frage 4

Wie gut kommen Sie mit Ihren Schwiegereltern zurecht?

Ich gebe mich schon so, dass ich denen gefalle.

Die haben von mir die Rote Karte gezeigt bekommen, ganz einfach.

Ich kann da meine Meinung nicht lange verbergen, daher knallt es oft.

Mein Partner und ich, wir veräppeln die gemeinsam.

Die werden von mir so manipuliert, dass ich im Erbe stehen werde.

Frage 5

Wie authentisch erlebt Ihr Nachbar Sie?

Einmal sind wir aneinandergeraten, jetzt machen wir auf Friede-Freude-Eierkuchen.

Wir führen Prozesse gegeneinander.

Wenn uns was stört, sagen wir das.

Wir fassen uns eher mit Samthandschuhen an.

Null authentisch, den würde ich eigentlich gerne foltern.

Frage 6

Wie ist das Verhältnis zu Ihren Eltern?

Wir haben seit Jahren keinen Kontakt mehr.

Seit ich denen mal die Meinung gegeigt habe, verstehen wir uns besser.

Meine Eltern wissen eigentlich gar nicht, wie ich wirklich bin.

Dass ich mal geraucht habe, wissen die nicht.

Auf brisante Themen kommen wir nie zu sprechen.

Frage 7

Wie authentisch sind Sie gegenüber Ihren Kindern? (Wenn Sie keine haben, stellen Sie sich vor, sie hätten welche.)

Die erleben mich so, wie ich wirklich bin.

Meine Leichen im Keller werden die nie herausfinden.

Kinder sind Kinder, die müssen nicht viel über mich wissen.

Meine peinlichsten Erlebnisse würde ich denen nie erzählen.

Darüber mache ich mir keine Gedanken, ich bin so, wie ich bin.

Frage 8

Wie ehrlich sind Sie zu sich selbst?

Da müssen Sie mein Umfeld befragen.

Mit dieser Frage kann ich gar nix anfangen.

Ich kann meine asozialen Anteile rücksichtslos annehmen.

Ich weiß schon, was meine Ecken und Kanten sind.

Also, im Allgemeinen, finde ich, bin ich doch schon ein guter Mensch.

Sind Sie ehrlich?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2018 Funsurfen, Thomas Hansen