Psychotest Sind Sie ein Arschloch?

Ein bisschen Arsch muss sein ...

Eins stimmt auf jeden Fall: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Und auch der Transfer in die Männerwelt fällt da doch sehr leicht, oder? Die Arschlöcher kommen schon sehr weit ... Entsprechend sangen einst Die Prinzen: "Du musst ein Schwein sein in dieser Welt."
Was aber macht ein Arschloch überhaupt zu einem (liebenswürdigen) Arschloch? Nun: einiges. Es kommt schon darauf an, dass man sich in Beziehungen nicht den Schneid abkaufen lässt.

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Wenn Sie an Ihre Arbeitskollegen denken, was kommt Ihnen da in den Sinn?

Es gibt solche und Strolche! Egal!

Man muss schon aufpassen, was man so sagt.

Im Prinzip muss man halt gute Miene zum bösen Spiel machen.

Ich denke da so ein bisschen an Kakerlaken!

Auf jeden Fall der Begriff "Arschlöcher"!

Frage 2

Ihnen mundet das Essen bei Ihrem Lieblingsitaliener nicht. Die Bedienung fragt Sie: "Wie hat es Ihnen geschmeckt?" Was sagen Sie?

"Danke, es war wie immer."

"Sei froh, dass du es nicht essen musstest!"

"Vielen Dank, sehr gut."

"Ich glaube, der Koch ist verliebt: zu viel Salz!"

"Naja, ich hätte es nicht besser kochen können!"

Frage 3

Sie stehen in der Schlange im Supermarkt an zweiter Stelle vor der Kasse. Plötzlich drängelt sich jemand vor Sie. Was sagen Sie?

Nichts, ich ärgere mich aber im Nachhinein dann über mich selbst.

Ich sage laut: "Jetzt gibt's gleich zwei Punkte in Flensburg!"

Ich mache den Eindruck, es sei gar nichts passiert.

Ich überlege hin und her, was ich sagen will, sage dann aber nichts!

Ich sage (sehr) laut: "HINTEN ANSTELLEN! Aber flotti!"

Frage 4

Was würden Ihre Expartner über Sie sagen, wenn man sie fragen würde?

"Ohne Rand und Kant!"

"Hm, da gab es schon so einige Ecken und Kanten!"

"Ein liebenswürdiges Arschloch!"

"Zum Glück bin ich aus der Geschichte wieder rausgekommen!"

"Lieb und nett."

Frage 5

Was für einen Eindruck machen Sie auf Menschen, mit denen Sie sich zum ersten Mal unterhalten?

Die schauen mich irgendwann so komisch an.

Ich glaube, dass ich überwiegend interessant wirke!

Nach zwei, drei Minuten habe ich die um den Finger gewickelt. Ich weiß schon, auf welche "Knöpfe" ich drücken muss.

Keine Ahnung, interessiert mich nicht!

Ich passe mich meinem Gesprächspartner immer an.

Frage 6

Stellen Sie sich vor, Sie haben mit einem guten Freund Streit: Was geht Ihnen jetzt durch den Kopf?

"Ich versuche, die Sache zu klären."

"Unangenehme Situation - könnte ich nicht lange aushalten."

"Erst mal zwei Tage abwarten, dann meldet sich schon einer von uns."

"Der soll mal über seine Fehler nachdenken."

"Nichts, der kommt eh von selbst wieder an."

Frage 7

Welche Aussage beschreibt Ihr Verhältnis zu Ihren Nachbarn am besten?

"Nachbarn sollten einander meistens helfen."

"Der Nachbar ist mein natürlicher Feind!"

"Wir haben ein gutes Verhältnis!"

"Die gehen mir aus dem Weg, die wissen schon warum!"

"Wie haben ein Hallo-Auf-Wiedersehen-Verhältnis!"

Frage 8

Wer ist Ihr Vorbild?

Hab keins.

Ich bin mein eigenes Vorbild.

Dieter Bohlen bei DSDS.

Kommt auf meine Stimmung an.

Jesus.

Sind Sie ein Arschloch?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen