Psychotest Sind Sie gerne ein bisschen verrückt?

"Komm' schon, das war doch nicht peinlich!"

Die Unterhaltungsbranche weiß: ein bisschen verrückt sein - das ist sexy. Und Sie wissen ja, dass alles, was sexy ist, sich auch gut verkauft.
Viele Comedians, Schauspieler und Schauspielerinnen wissen das und nutzen ihr Verrücktheitspotenzial, um die Masse zu entertainen.
Aber sicherlich gibt es auch in Ihrem Bekanntenkreis jemanden, der irgendwie anders ist, eben hin und wieder etwas verrückt. Viele - augenzwinkernd gemeint - Verrückte bringen ihrem Umfeld Abwechslung, weil sie regelmäßig nicht nur die Grenzen austesten, sondern sie auch überschreiten. Sei es durch ihr Verhalten oder ihr Outfit.
So, mal Hand aufs Herz: Wie steht es in Hinsicht auf das Verrücktsein bei Ihnen?

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Was verstehen Sie unter "Verrücktsein"?

Dass jemand balla-balla ist.

Durchaus was Positives; schließlich ist das Normalsein langweilig.

Wer verrückt ist, ist nicht normal.

Eine geistige Krankheit. Schlimm.

Verrücktsein ist für mich das Normalste auf der Welt.

Frage 2

Kennen Sie Verrückte?

Nur wenige.

Ganz viele, wir sind der Club der Durchgeknallten.

Nur aus Psychofilmen.

Nein!!! Mit sowas will ich nichts zu tun haben!

Naja, wenn ich in den Spiegel schaue, dann mindestens einen.

Frage 3

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind gerade auf einer mordsmäßig langweiligen Party. Was tun Sie, um Stimmung zu entfachen?

Ich fange mit jemanden, den ich kenne, einen Small Talk an.

Ich quatsche wildfremde Leute an und verwickle sie in ein Gespräch.

Ich drehe die Anlage hoch und schreie "Jipijajei, ihr Schweinebacken!" durch die Gegend; dazu tanze ich.

Ich ziehe mich vor aller Augen aus und schreie: "Yabba Dabba Doo!"

Gar nix, ich bin selbst oft stimmungslos, das passt schon.

Frage 4

Was war das Verrückteste, was Sie jemals getan haben?

Ich habe einfach meinen Job geschmissen und ein Jahr lang mein Ding gemacht.

Ich habe mir total ausgefallene Klamotten gekauft.

Ich habe mal in meinem Stammlokal anstatt stillem Wasser einfach mal so Wasser mit Blubb bestellt; der Hammer, oder?

Ich habe verschiedene Extremsportarten ausprobiert.

Ich hatte Sex an einem sehr ungewöhnlichen Ort. (Umkleidekabine, Fahrstuhl usw.)

Frage 5

Was meinen Sie: Braucht die Welt diejenigen, die mal gerne verrückt sind?

Auf jeden Fall, ansonsten würde ich vor Langeweile sterben.

Nein, eine Welt voller Menschen so wie ich wäre eine bessere.

Ja, aber nicht so viele.

Nein, was Verrückte so alles anrichten können, zeigt die Geschichte.

Eins ist ganz klar: Eine Welt ohne mich wäre der Tod für alle.

Frage 6

Was wäre Ihr Leben so gänzlich ohne Verrückte?

Mein Leben ist doch jetzt schon normal.

Der Traum.

Nicht mehr lebenswert!

Was ist das denn für eine verrückte Frage!

Langweilig.

Frage 7

Was würden Sie denn gerne mal tun, das so richtig verrückt ist?

Mal beim Kartenspielen schummeln.

Mal nicht verrückt sein?

Hm, mal nachdenken, nee, da gibt es nichts, was ich noch nicht ausprobiert habe.

Nach New York reisen - ohne Geld.

Länger als fünf Sekunden die Luft anhalten.

Frage 8

Nun zu Ihren Kindern (real oder in spe). Wie verrückt dürfen (bzw. dürften) die sein?

Immer wieder ein bisschen, aber nicht zuuuuuuu oft.

Dann, wenn es für sie passt!

Null verrückt, sonst lass' ich sie sofort einweisen.

Sie sollten normal sein.

Sie dürfen alles tun, nur nicht anecken, und sie sollen brav sein.

Sind Sie gerne ein bisschen verrückt?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2018 Funsurfen, Thomas Hansen