Psychotest Wie fremdenfeindlich sind Sie?

"Was wollen die bei uns, die sollen nach Hause gehen!"

Kriege gab es schon immer und auch heute schwelen die Konfliktherde weltweit. Menschen in Not flüchten zu Hunderttausenden. Dabei nehmen sie lebensbedrohliche Wege in Kauf. Erinnern wir uns nur an die vielen Unglücke im Mittelmeer - Tausende sterben jährlich auf dem Weg von Nordafrika nach Italien.
In Deutschland suchen vor allem Menschen aus den Balkanstaaten Asyl, aber auch aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Eritrea und vielen anderen Ländern. Sie werden auf jedes Bundesland, auf jede Stadt verteilt. Sie leben zunächst in Asylantenwohnheimen. Diese Entwicklung ist für nicht wenige ein Dorn im Auge. Die Bandbreite reicht von "Wir müssen Menschen in Not helfen!" bis hin zu "Die sollen hier raus!". Wo stehen Sie?

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Wo wohnen Sie?

In einer "normalen" (kleinen) Stadt.

Auf dem Dorf mit niedrigem Ausländeranteil.

In einem buntgemischten Stadtteil.

Mit aufrechten Deutschen in meiner Nachbarschaft.

In einem Mehrfamilienhaus. Multikulti.

Frage 2

Auf dem Bürgersteig kommen Ihnen zwei Afrikaner entgegen. Was geht Ihnen durch den Kopf?

Ist mir kein bisschen unangenehm.

Die sollen Platz machen, sonst kracht's.

Ein mulmiges Gefühl habe ich schon.

Schlimm, dass ich die jetzt sehen muss.

Nix, was soll mir da durch den Kopf gehen?

Frage 3

In Deutschland ist es offiziell besonders verpönt, fremdenkritisch zu sein bzw. fremdenfeindliche Parolen zu grölen. Wie finden Sie das?

Nicht so gut. Wo bleibt da die Meinungsfreiheit? Aber es gibt dieses Tabu eben.

In Ordnung. Immerhin haben wir zwei Weltkriege angezettelt.

Gut. Ich verstehe gar nicht, was in den Köpfen von solchen Leuten vorgeht. Wo ist das Problem?

Schlecht! Aber ich sage trotzdem meine Meinung.

Scheiße. Aber unsere Politiker sind korrupt und außerdem Vaterlandsverräter.

Frage 4

Stellen Sie sich vor, es gäbe den Plan, in Ihrer nächsten Umgebung ein Flüchtlingsheim aus dem Boden zu stampfen. Was würden Sie denken?

No way! Ich glaub es hackt! Das Heim soll woanders hin.

Gut, ich würde mich freiwillig melden, um zu helfen.

Hm, ein bisschen mulmig ist mir da schon. Hoffentlich passiert es nicht.

Sollen Sie machen, wir sind multikulti.

Ich würde dagegen demonstrieren - mindestens!

Frage 5

Wenn Sie Bilder von hassentstellten Bürgerinnen und Bürgern sehen, die sich über Flüchtlinge aufregen, was geht Ihnen da durch den Kopf?

Das schockiert mich!

Es muss halt auch Dumme geben.

Die haben recht!

HEY, DAS BIN JA ICH DA IM FERNSEHEN!

Ich kann die schon zum Teil verstehen.

Frage 6

Könnten Sie sich vorstellen, in einer Stadt mit hohem Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund zu leben?

Klar, warum nicht. Deutschland ist seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland.

Nein, die sollen unter sich bleiben, wir bleiben unter uns.

Never ever.

Na ja, nicht unbedingt. Nur wenn ich muss.

Da lebe ich schon.

Frage 7

Wie stehen Sie allgemein zu fremden Kulturen?

Die muss ich nicht gut finden, ich habe meine eigene Kultur.

Ich lehne die grundsätzlich ab.

Finde ich interessant, ich habe auch viele Freunde mit unterschiedlichem Migrationshintergrund.

Ich bin da recht offen!

Manche Lebensanschauungen und Religionen irritieren mich schon.

Frage 8

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Ausländern?

Wenn bei uns irgendwas passiert, dann waren "die" das.

Ein bisschen unwohl ist es mir in ihrer Gegenwart schon.

Keine anderen Erfahrungen als mit Deutschen.

Ich habe viele ausländische Freunde - und das ist gut so.

Fremde Kulturen sind manchmal schon ein Problem.

Wie fremdenfeindlich sind Sie?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2018 Funsurfen, Thomas Hansen