Psychotest Wie sieht Ihre Zukunft aus?

Was wird mal aus mir werden?

Was glauben Sie: Haben unser Mitmenschen und die Umwelt Einfluss auf unseren Lebensstil, unsere Zukunftsplanung? Oder sind wir selbst es, die das Schicksal maßgeblich beeinflussen?
Machen wir es kurz. In der Psychologie heißt es: Wir selbst suchen uns (mehr oder weniger unbewusst) unsere Freunde, Lebenspartner, Hobbys, Berufe usw. aus. Wir passen die Umwelt unserer Persönlichkeit an.
Aus dieser Tatsache lassen sich Rückschlüsse in Hinsicht auf die Zukunftsplanung schließen. Denn unsere Persönlichkeit bleibt ab dem 20. Lebensjahr relativ stabil, es sei denn, Krisen, Krankheit, Scheidung usw. lassen uns an einen Punkt kommen, an dem neue Persönlichkeitsfacetten nach oben gespült werden.

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Sind Sie jemand, der sich im Alltag gerne stimuliert (extreme Dinge tun, oft Abwechslung suchen, feiern)?

Ich brauche unbedingt Entertainment und Extreme.

Also, ich bin schon spontan: manchmal trinke ich morgens statt Kaffee mal ganz crazy einen Kamillentee.

Von Montag bis Freitag funktioniere ich prächtig, am Wochenende lasse ich die Sau raus.

Nein, ich bin sehr geradlinig und strukturiert.

Jeder Tag muss für mich ein neues Element haben, sonst wird es mir langweilig.

Frage 2

Beschreiben Sie Ihren Autofahrstil.

Angepasst, aber auf der Autobahn gebe ich richtig Gas.

Zur Sicherheit fahre ich 5 km/h langsamer als vorgeschrieben.

Ich fahre so, wie es sich gehört.

Schnell, sehr schnell. Am meisten Spaß habe ich in Autobahnbaustellen. Links rüber und ab geht die Luzie.

Immer 20 km/h schneller als erlaubt, sonst wird es öde.

Frage 3

Wie groß und stabil ist Ihr Freundeskreis?

Ich habe einen engen Kreis.

So zwischen 12 und 20 gute Freundinnen und Freunde habe ich.

Meine Freunde sind alles Familienmitglieder. Ansonsten würde ich die anderen lediglich als Bekannte bezeichnen.

Seeeeehr groß. Und es kommen täglich neue Leute hinzu.

Moment, kann nicht antworten, muss gerade skypen, facebooken, tindern und auch noch whatsappen. Alles gleichzeitig.

Frage 4

Welchen Beruf üben Sie aus bzw. welchen würden Sie gerne später mal ausüben?

Es muss mit zwischenmenschlicher Kommunikation zu tun haben.

Bankwesen/Verwaltung.

Tourismusbranche. Hauptsache viel reisen und neue Leute kennenlernen.

Etwas Solides, Beamtentum.

Mein Lieblingsberuf ist/war in der Gastro.

Frage 5

Welche Charaktere finden Sie angenehm und sympathisch?

Menschen aus fremden Kulturen.

Meine Familienmitglieder.

Leute, die was Interessantes und Spannendes über ihr Leben zu erzählen haben.

Meine Arbeitskollegen.

Emotionale, extrovertierte und vor allem kommunikative Menschen.

Frage 6

Angenommen Sie würden eine Million Euro im Lotto gewinnen. Was würden Sie tun?

Sofort auf die Bank damit und sicher anlegen.

Erst mal liegen lassen und eine Woche darüber nachdenken.

Eine Spontanweltreise, Autos, Shopping - "Hey, was kostet die Welt!"

Ich würde ein Jahr lang die Sau rauslassen, volle Kanne.

Die eine Hälfte anlegen, die andere investieren in die schönen Dinge des Lebens.

Frage 7

Stichwort: Lebensumwelt. Bevorzugen Sie eher ländliche oder städtische Umgebungen?

So ein Zwischending finde ich gut. Eine Kleinstadt zum Beispiel.

Großstadt! Ich brauche Abwechslung und Entertainment.

Stadt natürlich. Auf dem Land sagen sich Hase und Fuchs gute Nacht. Ätzend.

Es darf auch ruhig ein Haus auf dem Dorf sein.

Unbedingt auf dem Land, möglichst in einem Kleinstdorf. Da ist noch alles beim Alten.

Frage 8

Wie steht es um Ihre Familienplanung?

Heiraten muss nicht sein, Kinder müssen auch nicht sein.

Wer weiß, was kommt, ich will mich auf rein gar nichts festlegen.

Ehe, Haus, Kinder, Hund.

Ehe, Kinder nicht unbedingt.

Feste Partnerschaft, Kinder: mal sehen.

Wie sieht Ihre Zukunft aus?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen