Psychotest Wie stark sind Ihre Nerven?

Immer ganz cool bleiben ...

In der Psychologie entscheidet man zwischen positivem und negativem Stress. Die erste Stressart erleben wir etwa beim Sport, an Geburtstagen, vor kleineren und größeren Auftritten in der Öffentlichkeit, sogar beim Heiraten! Hierbei entstehen körperliche Phänomene, die jeder kennt: der Puls beschleunigt, man ist angespannt, die Atemfrequenz erhöht sich. Positiver Stress ist gesund, weil währenddessen oder nach der jeweiligen Aktivität eine Entspannungsphase einsetzt.
Dies ist beim negativen Stress nicht der Fall. Er entsteht infolge von Zeitdruck im Job, bei Mobbing, Ehe- und Erziehungsprobleme ...
Die Frage ist nun. Wie stark sind Ihre Nerven in Bezug auf das Erleben von negativem Stress? Oben wurde ja erwähnt, dass wir alle unterschiedlich mit Stress umgehen. Manche sind im grünen, andere mehr im gelben und Millionen im roten Bereich.

Sie können maximal 32 Punkte erreichen.

Frage 1

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Stau fest. Sie werden sich verspäten, zu spät ins Büro kommen. Was nun?

Ich drehe die Musik laut und singe mit.

Daran mag ich gar nicht denken, da wird mir schlecht.

Mir wird mulmig und ich bin ein bisschen nervös.

Moment, ich kann nicht denken, ich habe einen Spontan-Blackout!

Kein Problem. Ich rufe beim Chef an und sage ihm Bescheid.

Frage 2

Wenn Sie sich einen Horror-Schocker anschauen, was geht Ihnen da hin und wieder durch den Kopf?

Gar nix, ich bin voll dabei und fühle mit!

Ich schaue nur Zeichentrickfilme!

Horrorfilme kann ich nicht gucken.

"Was soll daran eigentlich Horror sein?"

Dass ich gar nicht an den Stellen erschrecke, an denen die anderen im Kino zusammenzucken.

Frage 3

Was macht Sie nervös?

Viel, ich bin ein sehr vorsichtiger Mensch, der es vielen recht machen muss.

Die Gefahren, die im Alltag lauern.

Ich hab bisher mein Leben immer ganz gut auf die Reihe bekommen. Läuft alles konstant.

Job, Partnerschaft, Kinder - eigentlich alles mal (abwechselnd).

Ganz ehrlich: nix.

Frage 4

Wer oder was geht Ihnen so richtig auf die Nerven?

Kommt auf meine Verfassung an. Es gibt Tage, da bin ich sehr gestresst.

Dass andere so viele Ansprüche an mich stellen.

Mein Chef, mein Partner, meine Mutter, meine Schwiegermutter - ALLE!

Im Allgemeinen meine ständig nörgelnden Kolleginnen und Kollegen im Job.

Dass sich meine Mitmenschen in Job und Freizeit über viel zu viele Kleinigkeiten aufregen. Peinlich.

Frage 5

In welcher Situation sind Sie zuletzt ausgeflippt?

Kann mich nicht erinnern, dass das mal passiert ist.

Das passiert regelmäßig. Ist schon schlimm derzeit. Ich habe schon überlegt, ob ich mir professionelle Hilfe hole.

Wenn der Stresspegel einfach konstant zu hoch ist, gehe ich halt irgendwann wegen einer Kleinigkeit an die Decke.

Letzte Woche. Im Prinzip passiert das jede Woche mindestens einmal.

In Notwehr. Sonst noch nie.

Frage 6

Stellen Sie sich vor, Ihr Partner offenbart Ihnen, dass er sich in jemand anderen verliebt hat. Was tun Sie?

Ich würde sicherlich einen Nervenzusammenbruch erleiden und müsste in die Psychiatrie.

Für mich würde die Welt zusammenbrechen.

Ich sage: "Gut!"

Ich zeige wortlos auf die Tür. Erledigt.

Ich möchte die Gründe wissen, ich wäre aufgebracht.

Frage 7

Welche Gefühle hatten Sie am Tag Ihrer schulischen Abschlussprüfungen?

Ein Trauma für mich. Hab heimlich Beruhigungsmittel genommen und trotzdem geweint.

Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

Mich nervte, dass ich da sitzen musste, ich hatte eigentlich was anderes vor.

Ich war schon nervös, aber danach sehr erleichtert.

Ich wurde komischerweise vorher schwer krank und konnte die Prüfungen nicht machen. Bin durchgefallen.

Frage 8

Über welches Ihrer Hobbys schütteln Ihre Mitmenschen den Kopf?

Extrembergsteigen.

Bungee-Jumping.

Komasaufen.

Beruhigungsmittel sammeln.

Achterbahnfahren.

Wie stark sind Ihre Nerven?

Impressum · Datenschutz · © 2013-2017 Funsurfen, Thomas Hansen